Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Digi Dak

Hintergrund, Ziel und Nutzen des Projektes

Das Programm "Forschung für die zivile Sicherheit" ist Bestandteil der Hightech-Strategie der Bundesregierung. Im Mittelpunkt dieses Programms steht die Verbesserung des Schutzes der Gesellschaft vor Bedrohungen, die durch Terrorismus, organisierte Kriminalität, Naturkatastrophen, technische Großunfälle u. a. ausgelöst werden (siehe auch http://www.sicherheitsforschungsprogramm.de). Im Rahmen der Förderung werden Lösungen aus der Forschung erwartet, die Beiträge zur zivilen Sicherheit erbringen und den internationalen Markt für Sicherheitsprodukte und -verfahren aus Deutschland erschließen. Diesen Herausforderungen stellt sich das Verbundprojekt "Digitale Fingerspuren".

Es widmet sich der Erforschung von Mustererkennungstechniken für Fingerspuren, welche mittels berührungsloser optischer 3D Oberflächensensortechnik erfasst werden. Generelle Zielsetzung ist es, eine Verbesserung und Unterstützung der kriminalistischen Forensik (Daktyloskopie) mit dem Fokus auf potentielle Szenarien in präventiven und forensischen Prozessen speziell auch für Spurenüberlagerungen und Alterungsdetektion zu erzielen. Das Projekt soll unter Einhaltung verfassungs- und datenschutzrechtlicher Vorgaben einen Beitrag zur Verbesserung des Schutzes der Gesellschaft leisten. Es adressiert exemplarisch ausgewählte Anwendungsfälle wie großflächige Tatorte oder bisher nicht vollständig oder nur sehr aufwendig und zeitintensiv analysierbare Gefährdungslagen wie Sicherheitskontrollen von Gepäck und Fracht.

Hier gibt es das Faltblatt zum Herunterladen.

digi_dak

Letzte Änderung: 07.12.2011 - Ansprechpartner: Webmaster
 
 
 
 
Veranstaltungen
Derzeit sind keine Veranstaltungen